Kayumanis Jimbaran Private Estate & Spa Bali

Tipp: Abstecher zum Borobudur

Kombinieren Sie Ihren Aufenthalt im Hotel Kayumanis Jimbaran mit einem Abstecher zum Weltkulturerbe des Borobudur, eine der nicht nur in Indonesien, sondern in ganz Asien bedeutendsten Tempelanlagen, die zu den wichtigsten Heiligtümern des Buddhismus zählt. Entdecken Sie dieses Kleinod auf Java bei einem Amanjiwo Cultural Trail.

Das zu den renommierten Amanresorts gehörende Amanjiwo (”friedliche Seele”) erreichen Sie in rund einer Autostunde von Yogyakarta oder in rund zwei Stunden von Solo über eine malerische Straße vorbei an einigen der größten Vulkane von Java. Yogyakarta erreichen Sie bequem von Jakarta und Bali, nach Solo bestehen mehrmals die Woche Flüge u.a. nach Singapur und Kuala Lumpur (Änderung vorbehalten). Das Boutique-Resort von höchster Güte glänzt schon allein durch seine Bauweise. Angelehnt an den Borobudur und unter Verwendung lokaler Baumaterialien wie Kalkstein entstand ein Hort der Ruhe der sich harmonisch in seine Umgebung – im Vordergrund der Kedu Plain, im Westen die Vulkane Sumbing und Sundoro bzw. im Osten die Vulkane Merbabu und Merapi – einfügt.

Die 36 Suiten des Amanjiwo (ab ca. 80 m²) gruppieren sich kreisförmig wie zwei Halbmonde um das Hauptgebäude des Ressorts und sind von Kalksteinwänden eingefasst, die mit den steinernen Wegen zu verschmelzen scheinen, welche die Suiten mit dem Hauptgebäude und dem Pool Club verbinden. Am Ende des Resorts liegt schließlich Dalem Jiwo, eine prachtvolle Suite mit zwei Schlafzimmern. Alle Suiten des Amanjiwo bieten Ihnen Terrazzo Fußböden, hohe Decken, gewölbte Dächer und gläserne Schiebetüren, die den Weg zur Terrasse mit einem Blick über den Borobudur oder das umgebende Ackerland mit seinen Reisterrassen freigeben. Fünfzehn der Suiten verfügen darüber hinaus über einen eigenen Pool. Die Ausstattung alle Suiten umfasst einen eigenen Pavillon mit Tagesbett. Das Interieur glänzt durch ein auf einer Terrazzo Plattform befindliches Bett, Kokosnuss- und Rattan Möbel, Kissenbezüge im antiken Batikdesign sowie im klassischen Yogyakarta Stil, traditionelle Glasmalerei und eine eingelassen, steinerne Outdoor Badewanne. Die zehn Gartensuiten des Amanjiwo Resort sind auf die Anlage verteilt und bieten Ausblicke auf die Menorah Hills sowie umgebende landwirtschaftlich genutzte Terrassenfelder, die fünf Garden Pool Suiten verfügen zusätzlich über einen Naturstein-Pool (ca. 6 x 3 Meter), der sich vom Schlafzimmer bis zum Outdoor Pavillon erstreckt, während Sie von einer der zehn Borobudur Suiten einen Blick auf den Borobudur Tempel und die umgebenden Täler genießen können. Die neun Borobudur Pool Suiten bieten zusätzlich einen Pool, Blick auf den Borobudur und auf die vier heiligsten Berge von Java: Merapi, Merbabu, Sumbing und Sundoro. Die Dalem Jiwo Suite des Amanjiwo liegt diskret mit separatem Eingang, wird von einer Terrasse umgeben und bietet zwei separate – mit Natursteinen abgetrennte – Schlafzimmer. Stufen führen zum privaten, ca. 15 Meter langen Pool aus grünem Stein, der wie in den Reisfeldern zu liegen scheint sowie zu den beiden Balés und verfügt zusätzlich über einen permanent verfügbaren Butler-Service.

Das gastronomische Angebot des Amanjiwo umfasst die “Rotunda Bar”, ein runder Salon mit Säulen, einer Bar aus Kokosnuss und geätzten Tischen aus Bronze. Der “Dining Room” wird geprägt von einer doppelten Reihe steinerner Säulen, Tischen aus schwarzem Terrazzo, silbernen Rattanmöbeln mit Batikauflagen. Indonesische und europäische Gerichte auf hohem Niveau werden Ihnen hier bei einem Panoramablick über die Reisfelder bis hin zum Borobudur und umgebenden Vulkanen serviert. Drinks, Snacks und ein leichtes Mittagessen erhalten Sie im – in die umgebenden Reisfelder übergehenden – “Pool Club”. Vom Sonnendeck am 40 Meter langen, grün gemauerten Pool können Sie einen Blick bis zum Berg Merapi genießen. Zu den Freizeit- und Serviceeinrichtungen des Amanjiwo gehören Art Gallery & Studio, Tennis Centre mit zwei Plätzen, Massagen, Boutique und Gallery nebst Bibliothek. Darüber hinaus organisiert das Amanjiwo tägliche Aktivitäten.